Neuroenhancer: Definition, Legal & Erfahrungen + TOP 5 Produkte [Rezeptfrei]

Clemens
23. Dezember 2019

Einleitung

Doping ist seit Jahren Teil vom Spitzensport und jedem ein Begriff. Das künstliche Nachhelfen durch Medikamente zur körperlichen Leistungssteigerung ist zwar nicht erlaubt ist aber unter professionellen Sportler weitgehend normal. Mittlerweile hat sich das Doping über den Sport auch auf die Berufswelt übertragen.

Leistungsmenschen wie Anwälte, Ärzte, Banker, Manager und Unternehmer sind auf eine hohe geistige Leistungsfähigkeit angewiesen. Dementsprechend hat sich auch hier in den letzten Jahren ein Markt entwickelt. Sogenannten Neuroenhancer sollen die Gehirnleistung verbessern. Auch Studenten nutzen derartige Substanzen und Medikamente um die Lernfähigkeit zu erhöhen.

Doch was sind Neuroenhancer genau und sind diese überhaupt erlaubt? Wir haben die Thematik näher beleuchtet und beantworten alle Fragen rund um das Thema. Zudem geben wir eine Liste der TOP 7 Neuroenhancer am Markt.

Definition

Neuroenhancer sind schlichtweg Substanzen welche die geistige Leistungsfähigkeit erhöhen. Sie werden auch oftmals als Nootropika (fälschlicherweise da es bei Nootropika um positive gesundheitliche Auswirkungen auf das gesamte Nervensystem geht) bezeichnet und mit dem Begriff Gehirndoping verwendet. Smartdrugs ist eine englischer begriff welcher auch oftmals als Synonym verwendet wird. Genauso wie beim Sport ist die kurzfristig erhöhte Performance das Ziel.

TOP 7 Neuroenhancer – Rezeptfrei

Aktuell gibt es unzählige Neuroenhancer am Markt. Angefangen von den sogenannten Superfoods über rezeptpflichtige Medikamente bis hin zu verbotenen Drogen. Hier ist die Liste der aktuell mitunter bekanntesten Neuroenhancer am Markt. Die Studienlage ist teilweise kontrovers weshalb es für die meisten keine eindeutigen Nachweise gibt.

Kaffee

Der vermutlich bekannteste und alltäglichste Neuroenhancer ist definitiv Kaffee. Das Koffein in der Kaffeebohne dockt an gewisse Rezeptoren im Gehirn an wodurch Müdigkeit und Schlaf verhindert wird. Die Wirkung ist primär auf diesen Inhaltsstoff zurückzuführen. Somit bekommt man durch Kaffee einen subjektiv wahrgenommenen Energieschub der sich auch auf unsere geistige Leistungsfähigkeit auswirkt. Nicht umsonst ist im Büro- & Geschäftsalltag Kaffee mitunter eines der bekanntesten Getränke. Daher kommt auch die bekannte Kaffee Pause.

In dieser Studie aus dem Jahr 2002 konnte der Anstieg an (geistiger) Performance nachgewiesen werden. 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12404081

Matcha

Ein in den letzten Jahren immer beliebter gewordener Neuroenhancer ist Matcha Tee. Die spezielle Grüntee Art aus Japan wird dort traditionell seit hunderten Jahren getrunken um Geist und Körper zu beleben. Auch ist die Wirkung auf das Koffein zurückzuführen. Im Gegensatz zu Kaffee ist der Koffeingehalt jedoch wesentlich geringer, jedoch abhängig von der Sorte. Zudem ist Matcha in Wirkung wesentlich stabiler. Während man bei Kaffee einen regelrechten Kick bekommt ist der leichte “Boost” bei Matcha wesentlich sanfter und stabiler in der Wirkung. Deshalb greifen viele zu Matcha um eine langanhaltende Wirkung zu erzielen ohne den bekannten “Koffein Crash” (starkes abfallen der Wirkung). 

Matcha

Ginkgo Biloba

Eines der ältesten Superfoods überhaupt ist Ginkgo Biloba. Der Baum der ursprünglich aus China kommt gilt dort in der TCM seit jeher als eine der wirksamsten Heilpflanzen. In der traditionellen Medizin wird die Pflanze für eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen eingesetzt. In der westlichen Medizin konnte auch schon einige Studien interessante Ergebnisse erzielen. Es wird vor allem für die Behandlung von neurologischen Krankheiten wie Demenz eingesetzt. 

Konkret kann Ginkgo nachweislich wie Acetylcholinesterase-Hemmer die Konzentration von Acetylcholinesterase erhöhen wodurch ein geistiger Leistungsanstieg zu verzeichnen ist. Die Wirkung ist so stark, dass diese mit medikamentösen Pendants (Cholinesterase Hemmer) zu vergleichen ist.

Diese italienische Studie aus dem Jahr 2006 konnte das bestätigen. Untersucht wurden ältere Menschen über einen längeren Zeitraum von 24 Wochen in Form einer randomisierten Doppelblindstudie. 

https://www.epistemonikos.org/de/documents/a173bed7ded6641a1e44cadb418c0d8ea5375866

In dieser umfassenden systematischen Zusammenfassung und Metastudie wurden die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bezug auf Ginkgo Biloba erfasst und dargestellt. Darunter auch die positive Wirkung auf das Gehirn und die geistige Gesundheit.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3679686/

Modafinil

Modafinil ist ein in Deutschland zugelassener Wirkstoff welcher in vielen Medikamenten zur Behandlung von exzessiver Schläfrigkeit und Müdigkeit eingesetzt wird. Die Struktur ähnelt sehr stark die verschiedenster Amphetamine. Der genaue Wirkungsmechanismus ist noch nicht bekannt. Die Anwendung darf nur mit einem Arzt erfolgen und somit ist es auch verschreibungspflichtig.

Durch die anregende Wirkung kann man es entsprechend zur Steigerung von kurzfristiger Gehirnleistung missbrauchen. 

Ritalin (Methylphenidat)

Ritlin ist mehr oder weniger das deutsche Pendant zu Adderall und wird hierzulande hauptsächlich zur Behandlung von ADHS und Narkolepsie (Schlafkrankheit) eingesetzt. Der Wirkstoff  Methylphenidat ähnlich strukturell gesehen zwar stark bekannten Amphetaminen gehört aber zur Gruppe der Piperidin Derivaten. Die Wirkung ist anregend und stimulierend sowohl auf Körper als auch Geist. Das liegt daran, dass die Wiederaufnahme gewisser Neurotransmitter wie Dopamin und Noradrenalin gehemmt wird. 

Aktuell gilt es in Deutschland als verschreibungspflichtiges Medikament welches nur durch einen Arzt verordnet werden darf. Nebenwirkung sind unter anderen gehemmter Appetit. Zudem gibt es Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten. Erhöhte Dosen können zudem starke Nebenwirkungen und gesundheitliche Probleme verursachen.

Adderall

Adderall ist vermutlich der bekannteste medikamentöse Neuroenhancer in den USA. Vor allem unter Studenten und Schülern ist das Medikament weit verbreitet bzw. wird großteils missbraucht. Genauso wie Ritalin führt es primär zu erhöhten Wachsamkeit und Aufmerksamkeit. Es wird auch gelegentlich zur als Aphrodisiakum eingesetzt und besitzt eine euphorisierende Wirkung. Deshalb wird es auch zur Behandlung von ADHS oder Narkolepsie eingesetzt.

Adderall ist ein Komplex aus verschiedenen Amphetaminsalzen und besitzt daher eine ähnliche Wirkung wie bekannte Amphetamine. Die Liste der Nebenwirkungen ist lang und diese hängen wiederum stark von Dosis und Einnahmedauer ab. Grundsätzlich ist es laut FDA für die Lanzeiteinnahme (sofern medizinisch angeordnet) geeignet. 

Amphetamine

Amphetamine gehören mitunter zu den beliebtesten Partydrogen. Unter den Strassennamen Speed und Pep werden diese als Aufputschmittel gehandelt und konsumiert. Die Wirkung ist energetisierend, euphorisierend und stimulierend. In der Medizin werden Amphetamine zur Behandlung von ADHS und Narkolepsie eingesetzt. 

Die stimulierende Wirkung betrifft auch das Gehirn wodurch diese auch zur kurzfristigen Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit eingesetzt bzw. missbraucht werden können.

Rechtslage – Legal?

Neuroenhancer ist ein Übergriff für eine Vielzahl von Substanzen. Somit kann man pauschal nicht sagen ob diese legal oder illegal sind. Es hängt von der jeweiligen Substanz bzw. dem Wirkstoff ab. Viele sind frei zugänglich, manche verlangen Rezepte und gewisse Drogen sind überhaupt gänzlich verboten. Zudem hängt die Rechtslage stark von dem jeweiligen Land ab und diese können sich stark unterscheiden.

Erfahrungen

Wir testen ständig unterschiedlichste Neuroenhancer und haben entsprechend auch schon die verschiedensten Erfahrungen damit gemacht. Grundsätzlich haben wir dazu eine klare Meinung. Noch bevor man zu Neuroenhancer greift sollte man Ernährung, Training / Bewegung und Schlaf optimieren um die Gehirnleistung zu steigern. Diese Faktoren sind grundlegend entscheidend. Werden diese ignoriert oder missachtet (z.B Schlafmangel) fehlt schon mal die Basis.

Sollte man aber die grundlegendsten Dinge im Griff empfehlen wir rezeptfreie und natürliche Neuroenhancer zu nehmen. Wir hatten mit diesen langfristig gesehen die besten Erfahrungen.  Medikamente oder andere Substanzen hatten bei uns über längere Zeit eher negative Auswirkung als positive. Deshalb raten wir davon ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Produktempfehlung

Angesichts der oben genannten Punkte und unserer Erfahrungen haben wir eine klare Produktempfehlung. Der biologische Matcha Tee aus Japan von Attila Hildmann ist ein ausgesprochen guter Wachmacher und natürlicher Neuroenhancer. Der Vorteil gegenüber im Tee ist die stabilere und länger anhaltende Wirkung. Der Geschmack ist herb aber nicht zu bitter und darüber hinaus hat Matcha noch zahlreiche weitere gesundheitliche Vorteil. Ideal zum Lernen, Arbeiten oder für sonstige geistige Aktivitäten.

Zusammenfassung

Neuroenhancer sind Substanzen in Form von Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente oder auch illegalen Drogen welche die Gehirnleistung steigern. Man spricht auch oftmals von Braindoping oder auch deutsch Gehirndoping. Die Studienlage ist diesbezüglich ausgesprochen seicht und umstritten. Individuell Resultate unterscheiden sich stark und gleichzeitig gibt es abhängig von der Substanz auch potentiellen Nebenwirkungen. Nicht umsonst sind auch viele davon illegal.

Wir empfehlen angesichts der Studien und eigenen Erfahrungen zu natürlichen Substanzen zu greifen und gleichzeitig auf ausreichend Bewegung, genügend Schlaf und eine gesunde Ernährung zu achten. Das ist auch angesichts der fehlenden Langzeitstudien die sicherste und nachhaltigste Art um die geistige Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Clemens

Clemens

Hey, mein Name ist Clemens Kohlbacher und ich Co Founder von You Optimized. Als Biohacker und Ernährungsberater habe ich über die Jahre hinweg zahlreiche Erfahrungen und Know How gesammelt. Diese teile ich in unserem Magazin gerne mit euch.
Twitter Facebook Nach oben scrollen