Konzentration Steigern: Die besten Übungen, Mittel & Medikamente [Rezeptfrei]

Clemens
24. Dezember 2019

Einleitung

Konzentration ist in vielen Lebenslagen gefragt. Egal ob Schule, Universität, Arbeit oder sonstige Tätigkeiten die wir ausüben. Je besser wir uns konzentrieren können desto besser ist das Endresultat bzw. weniger Fehler machen wir. Doch wie können wir unsere Konzentration effektiv steigern um das zu erreichen?

Wir haben uns näher mit dem Thema auseinander gesetzt und sind der Frage auf den Grund gegangen. Hier sind die wichtigsten Punkte die man beachten muss wenn man seine Konzentration effektiv steigern möchte.

Konzentration Steigern – TOP 10 Tipps

Die wichtigste Grundvoraussetzung für optimale Konzentration ist die eigene Gesundheit. Wenn man nicht gesund ist wird man sich nicht richtig konzentrieren können. Dazu zählt auch die körperliche Fitness selbst. Deshalb sollte man, bevor man sich im Detail mit diversen Techniken oder Mitteln befasst, erstmal die grundlegendsten Faktoren im Bezug auf allgemeine Gesundheit und Fitness im Griff haben. Dazu gehören ausreichend Schlaf, vollwertige Ernährung, regelmäßige Bewegung sowie eine gesunde Psyche und Geist.

Nachfolgend sind die wichtigsten Punkte sowie Tricks für optimale geistige Leistungsfähigkeit und Konzentration.

Ernährung / Lebensmittel

Wie einleitend beschrieben spielt die Ernährung eine große Rolle wenn es um unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit geht. Deshalb ist diese von grundlegender Bedeutung. Doch wie ernährt sich man sich optimal um die Konzentration steigern zu können? Grundsätzlich sollte man sich vollwertig, ausgewogen und biologisch ernähren. Das ist die Grundvoraussetzung. Hier sind noch weitere Tipps um noch mehr rauszuholen.

Makronährstoffe

Aktuell gibt es die unterschiedlichsten Trends wenn es um die Makronährstoffverteilung der Ernährung geht. Angefangen von Low Carb über Keto bis hin zu High Carb vegan. Grundsätzlich raten wir während wichtiger Konzentrationsphasen gar nichts zu essen, also zu fasten. Dazu gleich mehr. Sollte man aber dennoch Hunger verspüren kann man Bulletproof Coffee mit einem kleinen Teelöffel Kokosnussöl trinken (dazu auch gleich mehr). Wichtig ist es einen Insulinausstoß zu verhindern, da dieser sich eventuell negativ auf den Blutzucker auswirken kann. Deshalb keine Kohlenhydrate oder Proteine während der Konzentrationsphase. Gesunde Fette sind mitunter einer der wichtigsten Faktoren in der Ernährung für unser Gehirn.

Über den restlichen Tag sollte man dann komplexe Kohlenhydrate, hochwertige Proteine sowie Fette zuführen. Das genau Verhältnis der Makronährstoffe hängt vom eigenen Ziel aber man kann beispielsweise als Richtwert nehmen 60/25/15 wählen. Grundsätzlich sollte man auch darauf achten, dass man sich nicht in einem zu starken Kaloriendefizit (Diät) befindet da die Konzentration meistens darunter leidet.

Mikronährstoffe

Mikronährstoffe spielen eine entscheidende Rolle wenn es um unsere Gesundheit und auch Konzentration geht. Es gibt gewisse Nährstoffe welche besonders wichtig für den Erhalt und Funktion unseres Gehirns sowie zentrale Nervensystems sind. Dazu gehören unter anderem folgende Mikronährstoffe:

  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Vitamin D
  • Omega 3 Fettsäuren (obwohl Fett eigentlich eher ein Makronährstof ist)
  • Vitamin B6

Superfoods

Darüber hinaus gibt es noch einige Superfoods welche in der traditionellen Naturmedizin vieler (vor allem asiatischer Länder) eingesetzt wird um die Konzentration sowie geistige Fitness und Gesundheit zu steigern. Mittlerweile gibt es auch die ersten fundierten Studien welche nach westlichen wissenschaftliche  Standards deren positive Wirkung belegen konnten. Hier ist ein kurzer Überblick der wichtigsten Pflanzen bzw. Superfoods.

  • Ginkgo Biloba
  • Brahmi / Bacopa Monnieri
  • Ginseng
  • Chaga Pilz
  • Matcha
  • Kaffee

Biohack: Kaffee sollte immer schwarz getrunken werden und am besten auf leeren Magen um die besten Wirkung entfalten zu können.  Wenn man dennoch das Gefühl hat dass das zu wenig ist und man es beispielsweise gewohnt ist zu frühstücken kann man einen kleinen Teelöffel Kokosnussöl oder NCT Öl hinzufügen. Viola – Bulletproof Coffee.

Sollte man etwas Unruhe verspüren oder vom Kaffee auch etwas zittrig werden kann man die Aminosäure L-Theanin hinzufügen. Diese wirkt beruhigend und gleicht das Koffein etwas aus.

Bewegung / Übungen

Einer der besten Übungen um die Konzentration zu steigern ist lockeres Gehen. Dadurch wird der Kreislauf und die Durchblutung angekurbelt ohne dass wir uns überanstrengen. Viele Unternehmer und andere Leistungsmenschen setzen deshalb auf einen Standing Desk mit Laufband um sogar während der Arbeit gehen zu können.

Auch große Denker der Menschheitsgeschichte sind täglich spazieren gegangen um die Konzentrations- & Denkleistung zu erhöhen. Dazu gehörten unter anderem Leonardo Da Vinci, Tesla, Kepler und viele mehr. Lediglich wenige Minuten täglich können sich sowohl kurz- als auch langfristig auf die Konzentrationsfähigkeit auswirken.

Powernaps

Eine der besten Möglichkeiten um auch über einen längeren Zeitraum eine hohe Konzentration aufrecht erhalten zu können sind regelmäßige Powernaps. Vor allem wenn man aufgrund der hohen geistigen Beanspruchung zu weniger Gesamtschlaf kommt. Ein idealer Powernap dauert in der Regel rund 20min. Diese Zeit sollte nicht überschritten werden um nicht in tiefere Schlafphasen zu kommen. Denn 20min ist erwiesenermaßen der Sweet Spot um innerhalb kürzester Zeit wieder geistig fit zu sein.

Intervallfasten

Für optimale Konzentration empfiehlt es sich während der Arbeitsphase und idealerweise zuvor nichts essen. Das liegt daran, dass Nahrung (vor allem wenn diese Kohlenhydrate und Protein enthält) den Blutzucker beeinflusst. Schwankt dieser oder fällt nach einem starken Anstieg wieder stark ab kann es zu Konzentrationsproblemen kommen.

Die meisten denken jedoch fälschlicherweise sie müssten Traubenzucker zuführen um die Konzentration bzw. die Leistungsfähgikeit des Gehirn zu fördern. Meist folgt jedoch nach einem kurzen hoch der Absturz. Während dem Fasten hingegen bleibt der Blutzucker (bei gesunden Menschen) konstant und man hat dieses Problem nicht.

Darüber hinaus kann starke Sättigung zu Müdigkeit führen. Das liegt daran, dass der Körper Seratonin ausschüttet. Es singalisiert, dass die Arbeit getan ist und man sich entspannen kann. Das ist evolutionär bedingt, denn früher mussten wir auf leeren Magen Nahrung besorgen bzw. jagen und konnten uns erst anschließend nach dies erledigt war entspannen.

Zudem steht während dem Fasten die gesamte Energie dem Gehirn zur Verfügung und wird nicht für die Verdauung benötigt. Die Verdauung beansprucht mitunter die meiste Energie für den Körper. Wenn man maximale Konzentration möchte sollte man jedoch auf Nahrung verzichten um die gesamte Energie dem Gehirn zur Verfügung zu stellen.

Kalte Duschen

Kalte Duschen sind ein effektives Hausmittel um die Konzentration zu steigern. Durch die kurzfristige Kälte wird die Durchblutung stark angeregt und der Kreislauf kommt in Schwung. Somit wird auch der Nährstofftransport und die Energieversorgung zum Gehirn verbessert. Idealerweise kann man auch Eisbäder nehmen wenn man die Möglichkeit dazu hat. Aber eine wenige Minuten lange kalte Dusche hat selbige Effekte. Zudem stärkt es das Immunsysten. Auch im Winter!

Binaurale Beats

Eine weitere einfache Möglichkeit um die geistige Leistungsfähigkeit bzw. Konzentration zu steigern sind Binaurale Beats. Dabei setzt man Kopfhörer auf und erhält in jedem Uhr eine andere Frequenz. Dadurch entsteht eine Täuschung im Gehirn und dieses versucht die Differenz auszugleichen. Somit kann man gezielt Die Gehirnwellen beeinflussen. Nachfolgend ein Beispiel zur Steigerung von Fokus und Konzentration.

Man kann aber auch Gehirnwellen, abhängig vom Binauralem Beat,  hinsichtlich Schlaf und Erholung beeinflussen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meditation

Einfache Meditationsübungen können sowohl kurz als auch langfristig positive Auswirkungen auf unsere Konzentration haben. Mittlerweile konnten Brain Scans in Studien nachweisen, dass Meditation verschiedene Bereiche in unserem Gehirn gezielt aktivieren kann welche für Konzentration und Denkleistung verantwortlich sind.

Microdosing

Microdosing ist der neueste Trend aus den USA. Darunter versteht man gewisse Drogen oder Arzneimittel in geringen Dosen zu verabreichen um eine gewünschte Wirkung zu erzielen. Dabei nimmt man meist nur 10% oder sogar noch weniger der normalen Dosis um unter anderem die Konzentration oder Kreativität zu steigern.

Microdosing kann mit den unterschiedlichsten Substanzen durchgeführt werden. Darunter fallen unter anderem Pilze, LSD oder üblicherweise auch Nikotin. 

Diesbezüglich geben wir keine Anleitung oder Empfehlung, da viele Substanzen illegal oder rezeptpflichtig sind. 

Mittel / Medikamente

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Mittel und Medikamenten welche eingenommen werden um die Konzentration steigern zu können. Meist werden diese gegen ADHS oder exzessive Schläfrigkeit eingesetzt und sind rezeptpflichtig. In den USA aber mittlerweile auch in Deutschland werden diese jedoch auch dazu missbraucht um die eigene Konzentration bzw. geistige Leistungsfähigkeit zu steigern. Davon ist aufgrund der starken potentiellen Nebenwirkungen abzuraten. Die Einnahme sollte nur unter Anordnung und Aufsicht eines Arzes geschehen.

Umgebung / Arbeitsplatz

Sofern man sich das Umfeld aussuchen kann und auch Einfluss darauf hat sollte man auf jeden Fall auf gewisse Punkte achten. Der Arbeits- oder Lernplatz sollte stets sauber und aufgeräumt sein. Unordnung kann sich unterbewusst negativ auf unsere Konzentration auswirken. Zudem sollte man alle etwaigen Ablenkungen beseitigen und eventuell Smartphone Benachrichtigungen Stumm schalten. Wenn man über längere Zeit konzentriert bleiben möchte sollte man sollte man auch darauf achten, dass regelmäßig gelüftet wird und die Luft stets frisch ist. Sauerstoff ist essentiell für unseren Körper.

Erfahrungen

Wir haben hinsichtlich Nootropika und Neuroenhancer schon einige Erfahrungen gemacht um unsere geistige Leistungsfähigkeit sowie Konzentration zu steigern. Grundsätzlich haben wir festgestellt, dass einfache und natürliche Dinge meist ausgesprochen effektiv sind und man nicht unbedingt gleich zu Medikamenten greifen sollte.

Kalte Duschen sowie spezielle Getränke wie Matcha Tee und Bullet Proof Coffee (in Kombination mit Intervallfasten) stehen bei uns an der Tagesordnung um unsere Konzentration zu steigern. Während dem Arbeiten verwenden wir meist einen Standing Desk um die Durchblutung bzw. den Kreislauf in Schwung zu halten. Zudem hören viele aus unserem Team die oben genannten Binauralen Beats.

Wir selbst hatten noch keine Erfahrung mit Medikamenten würde dies aber auch nicht empfehlen. Außer es ist aus medizinischer Sicht notwendig und man hat keine andere Möglichkeit mehr.

Produktempfehlung

Angesichts der oben genannten Punkte und unserer eigenen Erfahrungen geht unsere Empfehlung an den Bio Matcha Tee von Attila Hildmann. Die in Japan biologisch angebaute Grünteeart überzeugt durch Geschmack sowie einen leichten Koffein Gehalt welcher für einen angenehmen Boost sorgt. Darüber hinaus besitzt Matcha zahlreiche weitere positive Eigenschaften und fördert unsere Gesundheit.

Zusammenfassung

Wenn man die Konzentration effektiv steigern möchte gibt es eine Vielzahl von Faktoren die man beachten soll. Vor allem grundlegende Aspekte wie die richtige Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung sind wichtig. Darüber hinaus kann man durch kalte Duschen, Bullet Proof Coffee, binaurale Beats sowie die gezielte Zufuhr an essentiellen Nährstoffen und Superfoods die Konzentration weiterhin steigern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Clemens

Clemens

Hey, mein Name ist Clemens Kohlbacher und ich Co Founder von You Optimized. Als Biohacker und Ernährungsberater habe ich über die Jahre hinweg zahlreiche Erfahrungen und Know How gesammelt. Diese teile ich in unserem Magazin gerne mit euch.
Twitter Facebook Nach oben scrollen